Hotellerie weltweit auf Wachstumskurs.

International scheint es in der Hotellerie nur einen Weg zu geben, und zwar nach oben!

Derzeit sind weltweit über 6600 Hotelprojekte in Planung. Dieses Wachstum wird dem Weltmarkt über 1,4 Millionen neue Zimmer bescheren.

Internationale Gewinner unter den Top Hotels

Mit 2347 neuen Gastronomiebetrieben wird der Asien-Pazifik Raum der am kraftvollsten wachsende Markt auf internationaler Ebene sein. Auf Platz 2 findet sich Nordamerika mit 1727 neuen Hotels, gefolgt von Europa auf Platz 3 mit 1493 neuen Gastronomiebetrieben.

563 neue Hotels entstehen im mittleren Osten. Afrika bringt 287 und Südamerika 216 neue Gastronomiebetriebe in den Markt.

Betrachtet man die stärksten Märkte, befindet sich die USA mit 1390 neuen Hotels dicht gefolgt von China mit 1130 neuen Gastronomiebetrieben an vorderster Stelle. Auf Platz 3 liegt Deutschland mit 369 Neueröffnungen gefolgt von Großbritannien mit 315 neuen Hotels. Die Vereinigten Arabischen Emirate fügen ihrem Markt 193 neue Hotels hinzu, was erstaunlich ist, da der Markt dort bereits sehr gut erschlossen scheint. Auch Australien mit 167 und Indien mit 161 neuen Gastronomiebetrieben sind gut aufgestellt. Saudi-Arabien fügt seinem Markt 150 neue Hotels hinzu und Indonesien 141 Gastronomiebetriebe. Die rote Laterne unter den 10 wachstumsstärksten Ländern hält Mexiko mit 130 Projekten.

Die Welt-Metropolen sind Wachstumsmotor

Mit über 41000 Zimmern und 136 neuen Hotels ist Dubai klarer Spitzenreiter. Weit abgeschlagen finden wir London auf Platz 2 mit 85 neuen Gastronomiebetrieben. Platz 3 belegt der „Big Apple“ mit 62 neuen Hotels. Außer New York befinden sich noch Los Angeles mit 41 und Atlanta mit 38 Projektierungen in den Top Ten. Keinesfalls dürfen wir China vergessen! Hier haben es drei Städte auf die Liste geschafft. Chengdu mit 53, Shanghai mit 48 und Hangzhou mit 38 neuen Gastronomiebetrieben.

©Søren H.A. Howaldt